Stadt Horn - Bad Meinberg | Nachrichten

Sie sind hier: Start > Rat und Verwaltung > Nachrichten
Foto Dr. Thomas Köhler

Am Dienstag, den 04.07.2017, referiert Herr Dr. med. Köhler, Chefarzt der Inneren Medizin im Klinikum Weser-Egge am Standort Rochus Krankenhaus Steinheim, zum Thema „Vorsorgeuntersuchungen“ um 19:30 Uhr im Haus am Kurpark, Parkstr. 63, in Bad Meinberg.

Nur etwa 4% der Gesundheitsausgaben werden für Prävention ausgegeben. Vorsorgeuntersuchungen gehören zu den präventiven Maßnahmen, die jeder Mensch machen sollte. Leider tun sich die Menschen schwer damit, als "Gesunder" zum Arzt zugehen, obwohl bspw. allgemeine Check Up-Untersuchungen, Vorsorge-koloskopien, gynäkologische Untersuchungen durchaus empfehlenswert sind. Dieser Vortrag soll einen kleinen Einblick hinsichtlich der sinnvollen Vorsorgeuntersuchungen geben.



Bild von links: Nele Tennstedt, Hannah Kewitzki, Ronja Désirée Zizelmann

Das Querflötentrio Hannah Kewitzki, Ronja Désirée Zizelmann (Klasse Jakobe Schaller-Schönhoff) und Nele Tennstedt (priv. Klasse Carmen Bintz) überzeugte die Bundes-Jury in hohem Maß und erspielte sich einen ersten Preis beim Bundeswettbewerb Jugend musiziert, der an Pfingsten in Paderborn stattfand.. Somit ist dieses Trio eines der besten Ensembles auf Bundesebene! Bereits im Regional- und Landeswettbewerb konnten Ensembles der Johannes-Brahms- Musikschule in diesem Jahr wieder sehr gute Ergebnisse erzielen.



eAuto

Die Fachwelt ist sich einig: Elektroautos sind umwelt- und verkehrspolitisch sinnvoll. Aber die Entwicklung kommt noch nicht richtig in Fahrt. Um der Idee des Elektroautos weiteren Anschub zu geben und die Alltagstauglichkeit zu demonstrieren, haben die Stadt Horn-Bad Meinberg und die kommunale Westfalen Weser Energie-Gruppe in der „Kirchstraße 5“ gemeinsam eine Ladestation aufgestellt. Sie wurde jetzt offiziell von Leonie Riekschnietz, Kommunalreferentin von Westfalen Weser Netz, an Bürgermeister Stefan Rother und Malena Podranski, Mitarbeiterin Zentrale Dienste der Stadt, übergeben.



Wappen NRW

Die Ergebnisse der Landtagswahl in Horn-Bad Meinberg können Sie über folgenden Link abrufen:

http://wahl.krz.de/LW2017/05766032/html5/index.html

Dort finden Sie auch alle Ergebnisse als Wahlbuch Landtagswahl 2017.



Baustelle

Am 12.06.2017 beginnen die Bauarbeiten in der Straße „Am Müllerberg“. Los geht es mit dem Rückbau der Fahrbahn am Ende der Straße im Bereich des Wendehammers. Um eine Erreichbarkeit der Grundstücke auch während der Bauphase zu gewährleisten, erfolgt die Erneuerung der Straße „Am Müllerberg“ in mehreren Bauabschnitten und unter halbseitiger Sperrung der Fahrbahn. Innerhalb der Baustelle wird der Verkehr mit mobilen Baustellenampeln geregelt. Gleichwohl sind kurzfristige Vollsperrungen nicht vermeidbar. In dieser Zeit ist das Erreichen der Grundstücke mit dem Pkw oder Lkw vorrübergehend nicht möglich. Danach erfolgt sukzessive die Erneuerung der Gas- bzw. Wasserleitung und der Kanalisation. Erst wenn die Ver- und Entsorgungsleitungen saniert und repariert wurden, erfolgt der Straßenbau. Dieser Arbeitsablauf setzt sich bei allen weiteren Bauabschnitten fort.



29.05.2017

Lust auf Besuch?

»


Humboldteum Pressefoto (© Humboldteum e.V.)

Paraguayische Austauschschüler suchen Gastfamilien!



15.05.2017

Freibadöffnung »


Foto Freibad Eggebad 3

Das Eggebad öffnet seine Pforten

Aufgrund der guten Wetterlage wird das Eggebad ab Dienstag, dem 16. Mai geöffnet.



Baustellenschild

Die Stadt Horn-Bad Meinberg wird ab Anfang der 20. KW die Brücke über den Einkenbach im Stadtteil Leopoldstal erneuern. In diesem Zusammenhang wird die Straße „Auf dem Damme“ im Bereich der Brücke für alle Verkehrsteilnehmer voll gesperrt.



Baustellenschild

Die Stadt Horn-Bad Meinberg wird ab Anfang der 20. KW Umbaumaßnahmen an der Bushaltestelle „Räker“ an der K 92 Meinberg Straße im Stadtteil Fissenknick durchführen.

Der Haltestellenstandort in Fahrtrichtung Detmold wird in diesem Zusammenhang im Hinblick auf die Barrierefreiheit modernisiert. Im gleichen Zuge wird dort eine Querungshilfe als Mittelinsel eingebaut, um einerseits das Queren für Fußgänger zu vereinfachen und gleichzeitig die Geschwindigkeit des in den Ort einfahrenden Verkehrs zu reduzieren.



v.l.n.r.: Jörg Flintrop, Stefan Rother, Dieter Ristein

Das „SR Ingenieurbüro OWL“ des Horn-Bad Meinbergers Dieter Ristein spendete eine Bank für die Außenanlagen am Burgwall.
Im vergangenen Jahr wurden zwei Bänke am Burgwall entwendet. Dieter Ristein erfuhr von der Stadt Horn-Bad Meinberg von dem Vorgang und sagte kurzerhand zu, eine Bank zu spenden.
"Durch Ihr Engagement braucht der durch den Diebstahl entstandene Schaden nicht aus dem städtischen Haushalt finanziert werden", bedankte sich Bürgermeister Stefan Rother bei Dieter Ristein. "Vielleicht regt Ihr Handeln ja andere an Gleiches zu tun", ergänzte Rother. Jörg Flintrop vom Fachbereich Stadtentwicklung, Bauen und Liegenschaften verbindet mit dieser nochmaligen Öffentlichkeitsaktion die Hoffnung, dass es Hinweise aus der Bevölkerung auf die entwendeten Bänke gibt.



Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

zu a)

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften des Rates der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung vom 05.06.2013 die Aufstellung des Bebauungs­planes M 29 „Detmolder Straße / Am Waldstadion“ beschlossen.

Für das Betriebsgelände der Staatlich Bad Meinberger Mineralbrunnen GmbH & Co. KG nördlich der Detmolder Straße und westlich der Straße Am Waldstadion sowie der vorgesehenen Erweiterungsflächen wird die Aufstellung des Bebauungsplan M 29 „Detmolder Straße/ Am Waldstadion“ beschlossen. Ziel des Planverfahrens ist die Festsetzung eines Gewerbegebietes.



Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

zu a)

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften des Rates der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung am 03.04.2017 die Aufstellung der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes und die Aufstellung des Bebau­ungsplanes M 30 „Nahversorgungsmarkt an der Brunnen­straße“ beschlossen.

Für das Gebiet östlich der Brunnenstraße und nördlich der Detmolder Straße im Stt. Bad Meinberg wird die Aufstellung der 4. Änderung des Flächennutzungsplanes der Stadt Horn-Bad Meinberg beschlossen. Ziel des Planverfahrens ist die Vergrößerung des bisher dargestellten Sonder­gebietes „Handel“.

 



Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften des Rates der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung vom 03.04.2017 beschlossen, mit den vorliegenden Entwürfen der Planunterlagen die öffentliche Auslegung und die Behördenbeteiligung durchzuführen.

Gem. § 3 Abs. 2 BauGB wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Entwurf des Bebauungsplanes mit der Begründung sowie die folgenden bereits vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Informationen:

  • § Umweltbericht als Bestandteil der Begründung, der die durchgeführte Umweltprüfung und die voraussichtlichen Umweltauswirkungen des Bebauungsplanes beschreibt und bewertet. Dabei werden sämtliche Schutzgüter (Mensch, Pflanzen, Tiere, biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Klima, Landschafts-/ Ortsbild, Kultur- und Sachgüter und ihre Wechselwirkung) behandelt.
  • § Artenschutzrechtlichen Fachbeitrag mit Aus­sagen zu planungsrelevanten Arten (Vögel, Säugetiere), betrifft insbesondere das Schutzgut Tiere
  • § Lärmschutzgutachten (Untersuchung der Lärmbelastung durch den geplanten Südring), betrifft insbesondere das Schutzgut Mensch
  • § Drei Umweltbezogene Stellungnahmen von der Öffentlichkeit in Bezug auf die Lärmbelastung und das Schutzgut Mensch
  • § Zwei Umweltbezogene Stellungnahmen vom Kreis Lippe und der Landwirtschaftskammer in Bezug auf die Schutzgüter Pflanzen, Tiere, biologische Vielfalt, Boden und Wasser,


Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften des Rates der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung vom 03.04.2017 beschlossen, mit den vorliegenden Entwürfen der Planunterlagen die öffentliche Auslegung und die Behördenbeteiligung durchzuführen.

Gem. § 3 Abs. 2 BauGB wird hiermit öffentlich bekannt gemacht, dass der Entwurf des Vorhabenbezogenen Bebauungsplanes mit der Begründung sowie die folgenden bereits vorliegenden wesentlichen umweltbezogenen Informationen:

  • § Umweltbericht als Bestandteil der Begründung, der die durchgeführte Umweltprüfung und die voraussichtlichen Umweltauswirkungen des Bebauungsplanes beschreibt und bewertet. Dabei werden sämtliche Schutzgüter (Mensch, Pflanzen, Tiere, biologische Vielfalt, Boden, Wasser, Klima, Landschafts-/ Ortsbild, Kultur- und Sachgüter und ihre Wechselwirkung) behandelt.
  • § Artenschutzrechtlichen Fachbeitrag mit Aus­sagen zu planungsrelevanten Arten (Vögel, Säugetiere), betrifft insbesondere das Schutzgut Tiere
  • § Lärmschutzgutachten (Untersuchung der Lärmbelastung durch den ansässigen Gastronomiebetrieb und seine geplante Erweiterung), betrifft insbesondere das Schutzgut Mensch
  • § Zwei Umweltbezogene Stellungnahmen von der Öffentlichkeit in Bezug auf die Lärmbelastung


BMUB_NKI_gefoer_Web_300dpi_de_quer

Ende Mai 2017 beginnt der 5. Bauabschnitt der Sekundarschule im Schulzentrum Horn. Im Hauptschulgebäude werden weitere drei Klassenräume für die Sekundarschule hergerichtet.

Dabei erhalten die Räume auch eine moderne, Energie sparende LED-Beleuchtung. Hierfür erhält die Stadt eine Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMUB) im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative.



 

LOGO KIP Immobilien

Logo Jung kauft Alt

Haushalt

Wetter

Kreisblatt Lippe