Stadt Horn - Bad Meinberg | Nachrichten

Sie sind hier: Start > Rat und Verwaltung > Nachrichten
Big_Band_Proben

Die Big Band der Johannes-Brahms-Musikschule probt bereits seit Wochen intensiv: Im Rahmen ihrer Konzertreihe „Jazz on Tour“ macht das Ensemble auch in Detmold halt – im Vorprogramm der Konzertreihe „WDR Happy Hour – Jazz um Sieben“ der WDR Big Band Köln. Ab 18:30 Uhr treffen am Mittwoch, 05. April 2017, in der Stadthalle Detmold die zwei Big Bands aufeinander. Die einen sind Profis, die anderen vielleicht auf dem Weg dahin, leidenschaftlich und engagiert sind sie dennoch gleichermaßen.



Big_Band_Proben

Pure Spielfreude im Spannungsfeld zwischen Komposition und Improvisation präsentieren die Big Bands der Johannes-Brahms-Musikschule unter Leitung von Fritz Krisse am Dienstag, 04. April 2017, in der Evangelischen Klosterkirche Blomberg, Im Seligen Winkel. Besonderes Highlight der Newcomer Big Band in diesem Konzert ist der Titel „Ulla in Afrika“ von Heiner Wiberny, bekannt aus dem Repertoire der WDR-Big Band. Es zelebriert eine klischeehafte Fröhlichkeit afrikanischer Musik, wie man sie von Miriam Makeba und Harry Belafonte kennt. In dem Programmteil der Big Band werden unter anderem zwei Titel der Jazzlegende Chick Corea zu hören sein, die sehr stark von spanischem Flamenco beeinflusst sind. Hier profiliert sich die Big Band mit ihrem hervorragenden Zusammenspiel und Improvisationen.



Kinderkonzert

Bis auf den letzten Platz besetzt war der Kubus im Hangar 21, als dort am letzten Sonntag die Geschichte von der Maus Frederick erzählt, gesungen und gespielt wurde. Rund 40 Kinder bildeten einen großen Chor von kleinen, schwatzhaften Feldmäusen mit schwarzweißen Ohren, langen Mauseschwänzen und liebevoll geschminkten Gesichtern. Sie kamen aus den Grundschulen Blomberg, Heidenoldendorf, Heiligenkirchen, der Hasselbach- und der Bachschule, wo sie im Rahmen des Projekts „Musik macht stark“ die Lieder von singenden Füchsen und tanzenden Katzen vorher eingeübt hatten.



Bürgermeister Stefan Rother, Geschäftsführer Mark Stricker (Kurt Stricker GmbH & Co. KG), IHK-Hauptgeschäftsführer Axel Martens, Wirtschaftsförderer Rüdiger Krentz, Holger Lemke (Windmühle Fissenknick) (v.r.)

Großer Zuspruch, viele Fragen: Über 80 Unternehmerinnen und Unternehmer aus Horn-Bad Meinberg trafen sich Anfang März beim Kommunalen Wirtschaftsgespräch der Industrie- und Handelskammer Lippe zu Detmold (IHK Lippe) bei der Kurt Stricker GmbH & Co. KG. Zentrale Themen des intensiven Austauschs mit Bürgermeister Stefan Rother und Wirtschaftsförderer Rüdiger Krentz waren die unzureichende Breitbandanbindung in den Ortsteilen, die Vermarktung von Gewerbe- und Industrieflächen sowie der Umgang mit innerstädtischen Leerständen.



Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften des Rates der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung vom 01.02.2017 den Entwurf der 1. Änderung des Bebauungsplanes H 14 „Erweiterung Röddepöhlen“ gebilligt. Mit diesem Entwurf soll nun die Frühzeitige Behördenbeteiligung gem. § 4 Abs. 1 Baugesetzbuch durchgeführt werden.



Jugend_musiziert

Gleich dreimal vergaben die Preisrichter beim Ende Januar in Paderborn ausgetragenen Regional-Wettbewerb „Jugend musiziert“ die höchstmögliche Punktzahl von 25 an Schülerinnen und Schüler der Johannes-Brahms-Musikschule. Sie ging an das Klarinettentrio Emilia Hollenberg, Mathias Pries und Annika Wargowske aus der Klasse von Aloisia Hurt und das Querflötentrio Hannah Kewitzki, Ronja Désirée Zizelmann und Nele Tennstedt, das Jakobe Schaller-Schönhoff in Kooperation mit der privat tätigen Querflötenlehrerin Carmen Bintz vorbereitet hat.



IKARUS_II

Zum zweiten Mal findet in der Johannes-Brahms-Musikschule ein Instrumentenkarussell für Kinder der 1. Klasse und Kinder, die im Herbst eingeschult werden, statt. Sie haben die Möglichkeit, in kleinen Gruppen vier Instrumente (Akkordeon, Blockflöte, Geige, Schlagzeug) auszuprobieren und so ihre Vorlieben zu entdecken.



Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

zu a)

Der Ausschuss für Stadtentwicklung und Liegenschaften des Rates der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung vom 01.02.2017 die Aufstellung des o.g. Bebauungsplanes beschlossen.

Der Bebauungsplan überplant einen Teilbereich des rechts­kräftigen Bebauungsplanes Fi 1 „Beethovenweg/ Windmüh­lenweg“. Mit dem Bebauungsplan soll der bestehende Gas­tronomiebetrieb in der Windmühle Fissenknick sowie seine Erweiterung planungsrechtlich abgesichert werden. Bei dem Bebauungsplan handelt es sich um einen vorhabenbezoge­nen Bebauungsplan. Er wird im Vollverfahren aufgestellt.

Die Abgrenzung des Geltungsbereichs ist aus dem nach­folgend mit abgedrucktem Übersichtsplan ersichtlich.



07.02.2017

Lust auf Besuch?

»


Humboldteum Pressefoto (© Humboldteum e.V.)

Nachfolgend finden Sie eine Pressemitteilung des Humboldteum  - Verein für Bildung und Kulturdialog:

 

Kolumbianische Austauschschüler suchen Gastfamilien!



Feuerwehrfahrzeug Hochwasser1

Pünktlich zum Jahreswechsel startete die Deutsche Feuerwehr-Gewerkschaft mit Ihrer aktuellen Kampagne „Respekt? Ja – Bitte!“.
Mit Unterstützung der Politik soll auf die zunehmende Gewalt gegen Rettungskräfte und Polizei aufmerksam gemacht werden.

Ingo Schäfer, Vorsitzender der Deutschen Feuerwehr-Gewerkschaft, zeigt sich schockiert: „Gewalt gegen Rettungskräfte ist absolut unhaltbar. Wir leisten unseren Dienst zum Wohle der Gesellschaft und konkret für Menschen die unsere Hilfe benötigen. Wer die Rettungskräfte am Ausrücken hindert schadet aktiv Hilfesuchenden. Gegen diese Täter muss konsequent vorgegangen werden. Wenn, wie in Thiede, sogar ehrenamtliche Retter angegriffen und krankenhausreif geprügelt werden, ist es nicht verwunderlich dass unsere Freiwilligen Feuerwehren keinen Nachwuchs finden“.



Stadtwappen Horn-Bad Meinberg

Der Rat der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in seiner Sitzung vom 24.11.2016 Beschlüsse zu den Stellungnahmen des ersten Beteiligungsverfahrens (vgl. Anlagen 1 bis 4 der Vorlage VL 371/14-20) entsprechend der Beschlussvorschläge (vgl. Anlagen 5 und 6 der Vorlage VL 371/14-20) getroffen.



Spendenübergabe 2_Ludmilla Gutjahr (links)_Margarete Jegust-Heldermann (rechts)

Der Kinderschutzbund Ortsverband Horn-Bad Meinberg e.V. bietet Kindern im Grund-schulalter, insbesondere Kindern mit problematischem familiären Hintergrund und schulischem Förderbedarf, eine intensive ganzheitliche Betreuung.

Um dieses Engagement zu unterstützen, überreichte Ludmilla Gutjahr, Geschäftsführerin der GesUndTourismus Horn-Bad Meinberg GmbH, eine Spende in Höhe von EUR 400,00 an Margarete Jegust-Heldermann, Vorsitzende des Kinderschutzbundes Ortsverband Horn-Bad Meinberg e.V.



Logo HBM

Die Stadt Horn-Bad Meinberg (Kreis Lippe, NRW) gibt hiermit bekannt, dass der Konzessionsvertrag mit der innogy SE (Rechtsnachfolgerin der RWE Deutschland AG) über die Versorgung des Stadtgebietes Horn-Bad Meinberg mit Gas am 31.12.2018 endet.



In der Sitzung vom 24.11.2016 beschloss der Rat der Stadt Horn-Bad Meinberg mit großer Mehrheit das Integrierte Handlungskonzept (IHK). Ausführliche Informationen finden Sie unter folgendem Link

Integriertes Handlungskonzept Horn (IHK Horn)



 

LOGO KIP Immobilien

Logo Jung kauft Alt

Haushalt

Wetter

Kreisblatt Lippe