Stadt Horn - Bad Meinberg | Nachrichten

Sie sind hier: Start > Rat und Verwaltung > Nachrichten

>>>   Hygienemaßnahmen zum Coronavirus   <<<

 

 

18.12.2019

Jahresrückblick 2019

Gute Horn-Bad Meinberger Tradition ist es zum Jahresende über die Aktivitäten und Entwicklungen in Horn-Bad Meinberg zu berichten und einen kleinen Ausblick auf das neue Jahr zu geben.

Zentrale Dienste

Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Wahlen

  • „Die Stadt Horn-Bad Meinberg dankt allen Helfern für ihre diesjährige Unterstützung bei der Europawahl“ und allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich an der Wahl beteiligt haben. Diejenigen, die sich nicht zu einer Stimmabgabe entschließen konnten, sollen auf diesem Wege nochmals motiviert werden, bei künftigen Wahlen ihre Stimme abzugeben.
    Durch die tatkräftige Hilfe vieler ehrenamtlicher Wahlhelfer konnte die Wahl wieder reibungslos durchgeführt und die Ergebnisse zügig und korrekt ermittelt werden. Hierzu meinen herzlichen Dank.
  • Kommunalwahlen stehen an!
    Am 13. September 2020 werden in Nordrhein-Westfalen die Kommunalwahlen stattfinden.
    Gehen Sie zur Wahl und bestimmen Sie mit!

Städtepartnerschaft mit Villedieu-les-Poêles

  • Auch in diesem Jahr fand ein Wiedersehen mit den „Sourdins“ (so werden die Einwohner Villedieu-les-Poêles genannt) statt. Anlässlich des 45-jährigen Bestehens der Städtepartnerschaft machten sich 159 Horn-Bad Meinbergerinnen und Horn-Bad Meinberger am Wochenende nach Christi Himmelfahrt auf den Weg in die Normandie. Ein abwechslungsreiches Programm und gemeinsame unterhaltsame Abende ließen spüren, dass die Verbundenheit unserer Städte noch immer besteht und weiterhin gelebt wird, egal ob es sich dabei um die Themen Sport, Musik, Feuerwehr, Kunst, Politik oder schlicht die Freundschaft handelt.

Stadtwerke, Umwelt und öffentliche Einrichtungen

Kinderspielplätze

  • Auch in diesem Jahr wurden auf den Spielplätzen in Bad Meinberg, Heesten und Fissenknick neue Spielgeräte aufgebaut.

„innogy“ Klimaschutzpreis 2019

  • Der diesjährige Klimaschutzpreis konnte in Zusammenarbeit mit der Stadt Horn-Bad Meinberg, an das Evangelische Familienzentrum Südholzweg durch Herrn Bürgermeister Stefan Rother und „innogy“ Kommunalmanager Herrn Manfred Rickhoff vergeben werden.

Friedhöfe

  • Im Friedhofsbereich wurde auf dem Friedhof Kreuzenstein in Oktober 2019 die erste Stelenanlage der Stadt Horn-Bad Meinberg in Betrieb genommen (20 Kammern für jeweils bis zu zwei Urnen).

Baubetriebshof

  • Die Aktion „Blühende Landschaften in Lippe“ wurde auch in diesem Jahr vom Team des Baubetriebshofes auf weitere innerstädtische Flächen umgesetzt.
  • Auf dem Gelände des Baubetriebshofes wurde in 2019 ein neues Salzlager errichtet.
  • Im Februar und Oktober 2019 wurden die Grünschnittannahmen auf dem Lagerplatz am Eggestadion in Horn seitens der Stadt Horn-Bad Meinberg angeboten. Das Angebot wurde sehr gut angenommen.

Bildung, Ordnung und Soziales

Ordnung

  • Die Ordnungspartnerschaft zwischen der Stadt Horn-Bad Meinberg, dem Kreis Lippe und der Polizei wurde 2019 begründet. In dieser Partnerschaft wird die behörden- und sachgebietsübergreifende enge Zusammenarbeit verstetigt. Diese Zusammenarbeit verbessert die Bewältigung der rechtlichen Herausforderungen durch die Zuwanderung aus EU-Staaten.

Bildung

  • Sekundarschule
    Die im Jahr 2013 neu eingerichtete Sekundarschule der Stadt Horn-Bad Meinberg hat in diesem Sommer nach 6 Jahren ihren ersten Abgangsjahrgang verabschiedet. In einer Feierstunde am 28. Juni 2019 erhielten 82 Schülerinnen und Schüler ihr Abschlusszeugnis.
  • OGS Entwicklung
    Der Bedarf ist steigend. Für 2020 wurde die Leistung neu ausgeschrieben, um den veränderten Bedarfen entgegenzukommen.
  • Kitaentwicklung
    In 2019 wurde eine Notgruppe im Südholzweg eingerichtet. Diese wird fortgesetzt in 2020. Zusammen mit dem Kreis Lippe wird über die Einrichtung von zwei weiteren Gruppen verhandelt.

Soziales

  • Vergabe des Engagementpreises 2019 an die Tafel Ausgabestelle Bad Meinberg – wir freuen uns über die Auszeichnung der ehrenamtlichen Helfer.

Flüchtlingsbereich

  • Seit Anfang 2019 konnte auf das Übergangswohnheim „Am Eichholz“ verzichtet werden. Dies hatte zur Folge, dass für die Kleiderkammer und die Fahrradwerkstatt ein neuer Standort gefunden werden musste. Beide sind nun in der Blomberger Straße 15, Haus Quellenhof, untergebracht. Der Umzug war für die ehrenamtlichen Helfer eine große und anstrengende Aufgabe. Geöffnet ist weiterhin mittwochs zwischen 13:00 Uhr – 16:00 Uhr, sowohl für Annahme, als auch für Abgabe von Kleiderspenden.

Flüchtlingsstatistik

  • In 2019 hat die Stadt Horn-Bad Meinberg wieder Flüchtlingszuweisungen erhalten, dies war 2018 nicht der Fall. Es sind rund 50 Menschen zusätzlich durch Familienzusammenführung und Zuweisungen in unserer Stadt angekommen. Die Situation in den Übergangswohnheimen ist von der Belegung her überwiegend entspannt. Laut Bezirksregierung Arnsberg haben wir weiterhin eine Aufnahmeverpflichtung von rd. 50 Menschen zu erwarten. Auf diese Situation hat sich die Stadt Horn-Bad Meinberg gut vorbereitet.

Zuzug aus EU-Staaten

  • Im Rahmen der EU-Erweiterung und in der Folge der offenen Arbeitnehmermärkte sind in 2019 zahlreiche Menschen vorwiegend aus den Ländern Rumänien, Bulgarien und Slowenien zugewandert. Zum Teil sind es alleinstehende Arbeiter, zum Teil ganze Familien. Diese wohnen allerdings, bedingt durch fehlenden zeitaktuellen Wohnraum in Horn-Bad Meinberg, vielfach in sogenannten Problemimmobilien. Hierzu gab es im Verlauf des Jahres eine umfangreiche Presseberichterstattung. In der Ratssitzung vom 11.07.2019 führten die ca. 300 erschienenen Bürgerinnen und Bürger massive Proteste gegenüber der Politik bezüglich ihres Sicherheitsempfindens und der Müllsituation in der Stadt an. Daraufhin haben Rat und Verwaltung am 18.07.2019 das erste Angebot eines Bürgerdialoges gemacht, dieser dauert an und erarbeitet konkrete Handlungsschritte im Umgang mit der Zuzugsituation. Der Prozess wird in 2020 fortgesetzt.

Stadtentwicklung und Liegenschaften

Grundstücksmanagement

  • Ein erster Abschnitt des für das Schulzentrum Horn beschlossenen Grünflächenkonzepts wurde umgesetzt, in einer umfassenden Fäll- und Rodungsaktion sind so neue Flächen für eine bessere Gestaltung und Pflege der dortigen Außenanlagen angelegt worden.
  • Im Baugebiet „Schulstraße/Isermannstraße“ sind in 2019 weitere zwei Baugrundstücke veräußert worden. Insgesamt sind jetzt 28 Bauplätze verkauft, davon sind alle bebaut bzw. befinden sich im Bau. Im Bereich der Bauabschnitte 1 – 3 konnten somit sämtliche städtischen Baugrundstücke veräußert werden. Im nächsten Jahr soll die Fertigstellung des letzten Erschließungsabschnitts erfolgen, sodass dann weitere 17 Bauplätze zur Verfügung stehen. Für diese Bauplätze liegen bereits jetzt Reservierungen vor.
  • Zwei weitere Baugrundstücke konnten am Dianaweg im Stt. Belle veräußert werden. Hier befindet sich ein Gebäude derzeit im Bau, die Bebauung des weiteren Grundstücks wird folgen.
  • Am Hessenring konnte eine Gewerbefläche an ein ortansässiges Unternehmen als Erweiterungsfläche veräußert werden.
  • In 2019 wurden in Zusammenarbeit mit dem Verein „Ländlicher Raum aktiv“ weitere Gestattungs- und Grundstückskaufverträge für den Bürgerradweg, Teilabschnitt Billerbeck-Steinheim, abgeschlossen. Auch dieser Abschnitt ist mittlerweile fertiggestellt.
  • Fünf sanierungsbedürftige Wohngebäude wurden im Stadtteil Horn erworben, mit dem Ziel qualitativ guten Wohnraum zu schaffen.
  • Ebenfalls in 2019 konnte das Bahnhofsgebäude mit angrenzenden Freiflächen erworben werden.
  • Von einem ehemaligen Landwirt bzw. dessen Rechtsnachfolger konnten in 2019 umfangreiche Allgemeinbedarfsflächen erworben werden, die für verschiedene Zwecke zur Verfügung stehen.

Tief- und Straßenbau

  • 2019 wurden die Erschließungsstraßen „Memelstraße“ in Horn, der „Lindenweg“ in Leopoldstal und der „Dr.-Wessel-Weg“ in Bad Meinberg hergestellt bzw. erneuert.
  • Der barrierefreie Umbau der Haltestellen „Wilberger Straße“ und „Carl-Zeiss-Straße“ wurde Ende 2018 begonnen und 2019 fertiggestellt.

Stadtplanung/Stadtentwicklung

  • Im Rahmen der Sanierung des Kotzenbergschen Hofes ist in einem Architektenwettbewerb der Planungsentwurf des Architekturbüros Terbrack aus Bielefeld, vom Preisgericht einstimmig gewählt worden. Die weiteren Planungsschritte sind beauftragt.
  • Im Rahmen der Umsetzung des Integrierten Handlungskonzeptes (IHK) für den Historischen Stadtkern Horn ist das Büro für Soziale Architektur – alberts.architekten BDA aus Bielefeld beauftragt worden. Jetzt sind die beiden Bielefelder Stadtentwickler Thorsten Försterling und Marc Wübbenhorst als Stadtteilmoderatoren im Historischen Stadtkern von Horn unterwegs. Sie informieren sich über leer stehende Häuser und Geschäftslokale, den Zustand der Wallanlagen oder Spuren des Horner Vereinslebens und erarbeiten Handlungsempfehlungen. Das IHK sieht viele Maßnahmen vor, um den Stadtkern zu beleben und zu verschönern und um das ehrenamtliche Engagements zu stärken.
  • Das inzwischen beendete Projekt Klimaquartier „Am Südhang“ in Bad Meinberg wurde als Referenzprojekt im Rahmen der Begleitforschung zum KfW-Programm 432 „Quartierkonzepte und Sanierungsmanager“ ausgewählt. Vom 15.09. bis 20.09.2019 fand im Klimaquartier die von der TH OWL in Kooperation mit dem Sanierungsmanagement angebotene internationale Summerschool „KURKULTURKUR“ statt. Hier kamen Studierende aus verschiedenen Nationen (darunter Portugal, Belgien, Island, Serbien, Pakistan, Dänemark und den Niederlanden) auf Einladung der TH OWL zur Summerschool nach Bad Meinberg, um gemeinsam in einer intensiven Workshop-Woche an frischen Ideen und Konzepten für die Gebäude im Quartier zu arbeiten. Die Ergebnisse wurden unter anderem im WDR präsentiert.

Hochbau

  • Zur vorsorglichen Absicherung möglicher Umweltschäden ist bei der Abwasserkanalisation im Baubetriebshof ein Leicht-Flüssigkeits-Abscheider (LFA) eingebaut.
  • Im Sekundarschulgebäude 2 sind die Schülertoiletten umfassend saniert worden.
  • Eine begonnene Sanierung der Schülertoiletten in der Grundschule Bad Meinberg musste leider unterbrochen werden, da die Geschossdecke Risse aufzeigte und statisch nicht belastbar war.
    Provisorisch bis zur Abstützung der Kellerdecke sind dafür vorerst WC-Toiletten-Container auf dem Schulhof gestellt worden. Die Sanierung wird aber nunmehr kurzfristig fortgesetzt.
  • Mit dem Abriss der Friedhofshalle in Vahlhausen wurde ein Beschluss des Umweltausschusses umgesetzt. Die Gedenktafel gefallener Soldaten der Weltkriege wurde erhalten und auf dem Gelände neu platziert und aufgestellt.
  • Die Aussenleuchten an der Sporthalle in Horn sind durch neue LED Mastleuchten ersetzt worden, die alten Leuchten waren sehr oft ausgefallen.

Wirtschaftsförderung

IndustriePark Lippe

  • Der IndustriePark Lippe umfasst 55ha, davon 16 ha im ersten Bauabschnitt. Drei Unternehmen sind angesiedelt. Ein Betrieb hat schon die erste Erweiterung vollzogen, weitere Betriebserweiterungen sind in der Planung.
  • Es gibt einen Interessenten der Anfang 2020 eine Fläche erwerben und sich ansiedeln will.
  • Weitere 30 ha stehen im 2. Bauabschnitt zu Verfügung. Diese sind noch nicht erschlossen. Auch hierfür gibt es vielversprechende Gespräche mit einem Interessenten.

GHP-Glunz (Sonae Arauco)

  • Fa. Glunz schließt zu Ende des Jahres 2020.
  • Das Heizkraftwerk wurde von den bisherigen Eigentümern veräußert. Die Arbeitsplätze bleiben erhalten, der Betrieb des Heizkraftwerks wird von einem neuen Investor fortgesetzt.
  • Das gesamte Gelände der Fa. Glunz soll überplant werden. Hierzu ist ein entsprechender Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst worden.

Bahnhofstraße gegenüber von Glunz

  • Hier sind Verkaufsverhandlungen mit einem Handwerker sowie einem Autohändler weit fortgeschritten.

Kampstraße / Mittelstraße

  • Die Fa. Halsdorfer Ingenieure hat eine Planung für ein Fachmarktzentrum an der Kampstraße im Fachausschuss vorgestellt. Die Beratungen hierzu sollen Anfang 2020 erfolgen. 2021 könnten damit in unmittelbare Nähe zum Stadtzentrum Einzelhandelsflächen entstehen, die Kundenfrequenz in die Stadt bringen.

Sparkassengebäude

  • Die Wohnungsbaugenossenschaft Horn-Bad Meinberg baut das Gebäude um. Im Erdgeschoss soll wieder die Sparkasse zu finden sein. Weiterhin sollen hier Wohnungen gebaut werden. 2022 sollen die Mieter dort einziehen können, dann kehrt auch die Sparkasse an den Marktplatz zurück.

Stadtverwaltung neben der Sparkasse

  • Es laufen Verhandlungen für einen Verkauf des Gebäudes. Geplant ist ein Neubau mit Einzelhandel im Erdgeschoss und Büros im Obergeschoss.

Breitband

  • Die Zentren der Stadtteile Horn und Bad Meinberg sind von der Telekom versorgt.
  • Der Rest von Horn, Bad Meinberg und Fissenknick wird durch Innogy versorgt.
  • Holzhausen und Bellenberg sind durch Unitymedia versorgt.
  • Der IndustriePark und der Stadtteil Belle, bekommen Breitband bis ins Haus (FTTH), die Tiefbauarbeiten laufen. Der IndustriePark Lippe soll Mitte 2020 angeschlossen werden. Die Fertigstellung für die Nutzer im Stadtteil Belle ist für Herbst 2020 vorgesehen. Andere Stadtteile sind unterschiedlich versorgt. Für die weißen Flecken hat SEWIKOM den Zuschlag für einen Ausbau bekommen. Die Ausführung verzögert sich und wird erst 2020 beginnen.
  • Die Stadt Horn-Bad Meinberg hat im 3. Aufruf des Förderprogramms WiFi4EU den Zuschlag einer EU-Förderung für „Freies WLAN“ bekommen.

Sonstiges

  • Die Stadt Horn-Bad Meinberg hat in 2019 ein Unternehmerfrühstück und den Unternehmerabend veranstaltet.
  • Das Gründerforum der IHK in der Burg Horn wurde mitgestaltet.
  • Ein Speeddating in der Sekundarschule für zukünftige Auszubildende wurde unterstützt.

Stadtmarketing

  • Es wurden viele Gespräche zur Sicherstellung der ärztlichen Versorgung geführt. Hier sind wir noch nicht am Ziel, weitere Gespräche folgen.
  • Mit einem erstmalig vom Rat der Stadt Horn-Bad Meinberg zur Verfügung gestellten Stadtmarketingbudget konnten Vereine im Stadtgebiet bei ihrer Arbeit unterstützt werden.
  • Gemeinsam mit Vereinen wird das Festwochenende zu 50 Jahre Horn-Bad Meinberg in 2020 vorbereitet.
  • Es fand ein erstes Treffen des Stadtmarketings mit den Vereinen aus Bad Meinberg statt. Hier soll die Zusammenarbeit der Vereine untereinander gestärkt werden, mögliche Projekte wurden zur Diskussion gestellt.

Autor/in: Wirtschaftsförderung, Rüdiger Krentz

 Corona - Informationen

LOGO KIP Immobilien

Logo Jung kauft Alt

Haushalt

Wetter

Kreisblatt Lippe