Stadt Horn - Bad Meinberg | Nachrichten

Sie sind hier: Start > Rat und Verwaltung > Nachrichten

>>>   Hygienemaßnahmen zum Coronavirus   <<<

 

 

05.03.2021

Westenergie schließt Schulen in Horn-Bad Meinberg an das schnelle Netz an

Schnelles Netz für Horn-Bad Meinberger Schulen. Es informierten sich vor Ort über die Baumaßnahme (v.l.): Maria Kemker (Westenergie AG), Johannes Gerdiken (Sekundarschule Horn Bad Meinberg), Dr. Peter Pahmeyer (Gymnasium Horn-Bad Meinberg), Torgard Engmann (Schule am Teutoburger Wald), Thomas Wiedemann (Westnetz GmbH), Bernd Strömich (Grundschule Horn), Bürgermeister Heinz-Dieter Krüger, Manuela Kupsch (Kreis Lippe) (© EON WESTNETZ)
© EON WESTNETZ

Westenergie sorgt in Horn-Bad Meinberg für eine zukunftsfähige und leistungsstarke Breitbandversorgung der Grundschule Horn, des Schulzentrums Horn-Bad Meinberg und der Schule am Teutoburger Wald. Im Schulzentrum nutzen die Sekundarschule und das Gymnasium Horn-Bad Meinberg mit einem gemeinsamen Netzwerk den Anschluss in der Sekundarschule. Heute beginnen die Baumaßnahmen für die Hausanschlüsse. Schon in wenigen Wochen werden alle Schulen das schnelle Netz nutzen können.

„Ich freue mich sehr, dass wir das nun endlich umsetzen können“, sagt Bürgermeister Heinz-Dieter Krüger: „Dass unsere Schulen jetzt so zügig an ein leistungsfähiges Breitbandnetz angeschlossen werden, ist natürlich für den digitalen Unterricht in diesen besonderen Zeiten eine wichtige Unterstützung."

Heute traf er sich mit Vertreterinnen und Vertretern der Westenergie AG und ihres Verteilnetzbetreibers Westnetz GmbH an der Baustelle. Westnetz ist für den Bau des Netzes verantwortlich.

Gemeinsam mit den Schulleitern sowie Manuela Kubsch vom Kreis Lippe als Trägerin der Schule am Teutoburger Wald warfen sie einen Blick in den Kabelgraben.

„Um die drei Hausanschlüsse herzustellen, werden auf allen drei Schulgrundstücken 60 Zentimeter tiefe Gräben gezogen, in die „Speedpipes“ hineingelegt werden. Das sind kleine Kunststoffröhrchen, die die Lichtwellenleiter aufnehmen. Im öffentlichen Bereich kann eine bereits vorhandene Leerrohranlage komplettiert und mit den Lichtwellenleitern bestückt werden“, erklärt Thomas Wiedemann, Leiter des Westnetz-Regionalzentrums Münster.

Die Westenergie Breitband GmbH, vormals innogy TelNet GmbH, ist eine 100%ige Tochter der Westenergie AG und zuständig für den Ausbau des Breitbandnetzes in den Städten und Gemeinden. Die Ansprache von Kunden im Ausbaugebiet und der Vertrieb von passenden Breitbandprodukten erfolgt durch die E.ON Energie Deutschland.

Ermöglicht wird der Ausbau in Horn-Bad Meinberg durch die Teilnahme am Bundesförderprogramm Breitband des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur.

BMVI Breitbandförderung atene KOM



Pressekontakt

Pressestelle
Marktplatz 4
32805 Horn-Bad Meinberg
Telefon: 05234 / 201 - 256
Fax: 05234 / 201 - 222
E-Mail: s.vogt@horn-badmeinberg.de

Raum: 3 (Rathaus)
Kontaktformular
Ins Adressbuch exportieren

Autor/in: Pressestelle Stadt Horn-Bad Meinberg, Sebastian Vogt

 Corona - Informationen

LOGO KIP Immobilien

Logo Jung kauft Alt

Haushalt

Wetter

Kreisblatt Lippe