Stadt Horn - Bad Meinberg | Nachrichtenarchiv

Sie sind hier: Start > Rat und Verwaltung > Nachrichten > Nachrichtenarchiv
22.11.2019

WDR-Stadtgespräch am Donnerstag, den 28. November 2019, um 20:00 Uhr in der Burgscheune Horn, Burgstraße 7, 32805 Horn-Bad Meinberg und Live im Radio WDR5

WDR-Stadtgespräch Einladung

Die rund 7.000 Einwohner der Stadt Horn sind tief gespalten und lehnen ihre neuen Nachbarn mehrheitlich ab. Die Nachbarn sind Roma. »Sie lungern auf der Straße herum und vermüllen diese, verdingen sich auf dem Tagelöhner-Arbeitsstrich und heimsen Kindergeld ein«, so die Meinung im Ort. Die Partei »Die Rechte« hat bereits zwei Kundgebungen gegen die Roma organisiert. Was ist passiert?

Viele Häuser in der historischen Altstadt stehen seit Jahren leer, Schrottimmobilien werden versteigert. Die neuen Besitzer sanieren aber nicht, sondern vermieten sie an Großfamilien aus Südosteuropa. Diese Familien bleiben unter sich und kennen wenig von der üblichen Bürokratie. Warum überhaupt kamen die Familien aus Bulgarien in die Kurstadt? Wie kann zukünftig ein gutes, demokratisches Miteinander funktionieren? Welche Hilfe kommt aus der Politik, welche Hilfe braucht die Stadt?

Darüber diskutieren mit Ihnen:

STEFAN ROTHER / BÜRGERMEISTER HORN BAD-MEINBERG
ROMEO FRANZ / EU-ABGEORDNETER UND SINTO
KURT FALLER / KOMMUNALER KONFLIKTMANAGER
LILYAN GOSPODINOV / BULGARISCHER EINWOHNER
BIANCA KOMPALLA / ANWOHNERIN IN HORN

MODERATION: JUDITH SCHULTE-LOH UND STEFAN LEIWEN

Einladung des WDR zum Stadtgespräch [PDF: 282 kB]

Autor/in: WDR

 Corona - Informationen

LOGO KIP Immobilien

Logo Jung kauft Alt

Haushalt

Wetter

Kreisblatt Lippe