Stadt Horn - Bad Meinberg | Corona - Nachrichten Stadt Horn-Bad Meinberg

Sie sind hier: Start > Rat und Verwaltung > Nachrichten > Corona - Nachrichten Stadt Horn-Bad Meinberg
Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Für den Kreis Lippe gilt ab Donnerstag, 29. Juli, die Inzidenzstufe 1. Dies hat Auswirkungen beispielsweise auf die Maskenpflicht oder auch auf die Testpflicht für bestimmte Angebote, etwa im Bereich Kultur, Sport und Freizeiteinrichtungen. 



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Da seit acht Tagen in Folge der landesweite Inzidenzwert über 10 liegen wird, gilt ab Montag, 26. Juli 2021 für das Land Nordrhein-Westfalen wieder die Landesinzidenzstufe 1 (7-Tage-Inzidenz von über 10 bis 35). Damit greifen automatisch bestimmte Infektionsschutzmaßnahmen insbesondere mit überregionaler Bedeutung – auch in Kreisen und kreisfreien Städten, die lokal in der Inzidenzstufe 0 liegen.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben
Schnelltest sind weiterhin ein wichtiges Mittel gegen die Verbreitung des Corona-Virus- Hier finden Sie einen aktuellen Überblick über die Teststellen in Horn-Bad Meinberg. 

Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Die Landesregierung passt die Coronaschutzverordnung mit Gültigkeit ab Freitag, 9. Juli 2021, an. Angesichts landesweit weiterhin niedriger Inzidenzzahlen und der ebenfalls deutlich abnehmenden Zahl schwerer Krankheitsverläufe, erforderlicher Krankenhauseinweisungen und Intensivbehandlungen wird eine neue „Inzidenzstufe 0“ eingeführt.



Im Rahmen des sog. Corona-Aufholpakets sollen minderjährige Kinder und Jugendliche aus bedürftigen Familien (SGB II, SGB XII, AsylbLG, BVG) bzw. Familien mit geringerem Einkommen (Kinderzuschlag, Wohngeld), die im August 2021 Leistungen beziehen, einen Kinderfreizeitbonus in Höhe von einmalig 100 Euro je Kind erhalten.

Der Kinderfreizeitbonus wird von der Familienkasse ausgezahlt. Sie soll den Bonus an Bezieherinnen und Bezieher von Kinderzuschlag automatisch auszahlen. Davon umfasst sind auch Fälle, in denen Kinderzuschlag und Wohngeld bezogen wird.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Weil der Inzidenzwert im Kreis Lippe mit dem heutigen Tag an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen unter 50 liegt, tritt ab Montag, 31. Mai, die Inzidenzstufe 2 der Coronaschutzverordnung des Landes NRW in Kraft. Diese ist mit weiteren Lockerungen für die Lipperinnen und Lipper verbunden.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Die nordrhein-westfälische Landesregierung aktualisiert zu Freitag, 28. Mai 2021, die Coronaschutzverordnung. Die neuen Regeln sollen im Zusammenwirken mit dem fortschreitenden Schutz der Bevölkerung durch das Impfen Rahmenbedingungen für das öffentliche und private Leben setzen, die einerseits eine schrittweise größtmögliche Normalisierung aller Lebensbereiche ermöglichen und andererseits einen Wiederanstieg der Infektionszahlen und daraus resultierende gesundheitliche Gefahren und neuerliche Einschränkungen nachhaltig vermeiden. 



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Ab Freitag, 20. Mai darf die Gastronomie, Hotellerie und Kultur im Kreis Lippe und damit auch in Horn-Bad Meinberg wieder öffnen!



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Auch wenn die Zahlen lippeweit erfreulich sinken und – wenn dies so bleibt - auch zum Wochenende mit einer Aufhebung der Bundesnotbremse für Lippe gerechnet werden kann, bleibt der Kreis Lippe vorsichtig. Er hat daher seine Corona-Allgemeinverfügung zur Umsetzung von Schutzmaßnahmen bis zum 06. Juni verlängert.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Die bundesweite Notbremse gilt ab sofort. Das Land NRW hat Freitagabend gegen 18 Uhr für den Kreis Lippe festgestellt, dass die 7-Tages-Inzidenz von 165 an drei Tagen in Folge überschritten wurde. Somit sind ab Samstag, 24. April, folgende Regelungen für Horn-Bad Meinberg und Lippe gültig:



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Sollen Schulen und Kitas in Horn-Bad Meinberg Lippe schließen oder geöffnet bleiben? Der Kreis Lippe ist zwar heute bei einer Inzidenz von 162, in den drei Tagen zuvor lag sie jedoch immer über der entscheidenden Marke von 165. Ab diesem Wert sieht die Notbremse des Bundes vor, dass die Durchführung des Präsenzunterrichtes untersagt wird.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Im Kampf gegen das Coronavirus sind regelmäßige Tests der Bevölkerung die wichtige dritte Säule – neben den Corona-Schutzimpfungen und der Einhaltung der Corona-Regeln im Alltag. Die Tests helfen, eine Infektion oder gar einen Ausbruch schnell zu erkennen und entsprechend zu reagieren. Für die Bürgertestungen gibt es in Horn-Bad Meinberg verschiedene Möglichkeiten.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Im Kreis Lippe ändern sich ab Donnerstag, 8. April die kreisweiten Regelungen für Schutzmaßnahmen gegen das Coronavirus. Die 7-Tages-Inzidenz für den Kreis Lippe liegt nachhaltig und signifikant unter dem Wert von 200.



Logo Horn-Bad Meinberg, Vielfalt erleben

Der Kreis Lippe zieht die Test-Option. Dadurch können bestimmte Geschäfte, Einrichtungen und Dienstleister ihre Kunden und Besucher empfangen. Voraussetzung ist ein negatives Schnell- oder Selbsttestergebnis, das nicht älter als 24 Stunden sein darf. Dies legt der Kreis Lippe in einer aktuellen Allgemeinverfügung fest und folgt damit der Regelung des Landes. Durch die Test-Option entsteht eine Alternative zu den Schließungen der Corona-Notbremse. Die Regelung greift ab Dienstag, 30. März.



Nordrhein-Westfalen setzt die Beschlüsse der Beratungen zwischen Bund und Ländern um und passt die Coronaschutzverordnung entsprechend an.



 Corona - Informationen

LOGO KIP Immobilien

Logo Jung kauft Alt

Haushalt

Wetter

Kreisblatt Lippe